Astrodigital

Meine digitale astronomische Arbeitsumgebung

Übersicht

  • Notebook mit Ubuntu Linux als Basis
  • verwendete Programme:
    • iPolar von iOptron (Windows)
  • Alle weiteren Programme arbeiten unter Ubuntu-Linux:
    • Stellarium
    • Mein Linux iOptron Commander
    • INDI-Server
      • INDI-Starter
        • iOptron CEM26 Client
        • iOptron iGuider Client
        • ASI ZWO Client
    • PHD2 Nachführung
    • Siril Bildbearbeitung
    • GIMP Nachbearbeitungen

Vorbereitung von Beobachtungen

Die Vorbereitung meiner Beobachtungen und Astrofotogrfie beschränkt sich auf das Heraussuchen der Objekte mittels Stellarium, die Erstellung von entsprechenden Listen und Aufsuchkarten. Die Aufsuchkarten für Fotoobjekte enthalten meist Hoppingpfeile in RA/DEC-Richtung sowie den zu zentrierenden Stern im Sucherbild der DSLR-Kamera. Aus Gewichtsgründen arbeite ich oft ohne Sucher über das Live-Display Bild der Canon Kamera. Dieses ist leider sowohl im Bildfeld, wie auch in der Sternhelligkeit am Teleskop stark eingeschränkt.

Mein privater eigener Linux iOptron Montierung Commander – my private linux iOptron mount commander (liomoco)

Leider liefert iOptron keine Software für das Betriebssystem Linux. Derzeit nutze ich ein im Dualboot betriebenes Windows mit. Ausschließlich um mit der Montierung astronomisch arbeiten zu können. Die mitgelieferten Treiber und Programme gab es nur für Windows. Also nutzte ich diese und dazu noch Stellarium als Goto Funktion. Die Handbox Go2Nova der Montierung geht zwar auch, ist aber nicht so sonderlich bedienerfreundlich.

Mangels verfügbarer Optionen unter Linux entschloss ich mich dann meinen eigenen iOptron Commander für die Montierung zu schreiben. Dies erwies sich trotz vorhandenem Befehlssatz als Datei von der iOptron Website schwieriger als erwartet und ist bislang noch nicht vollständig fertig gestellt. Programmiert habe ich die Anwendung in Python mit mit einer tkinter GUI. Die Oberfläche muss natürlich in roter Farbe sein (Nightversion um die Augenadaption nicht zu stören/gefährden).

liomoco
my own iOptron Commander

Jedenfalls ist die Testphase schon mal gut angelaufen. Leider kann ich das Windows noch nicht vom Notebook nehmen. Für die Poljustage mit dem iPolar Scope gibt es keine Alternative. Also starte ich Windows und justiere die Montierung und mache einen Restart in mein Ubuntu.

setup window

Software für die Astrofotografie unter Linux

Für den Rest fand ich Steuerungssoftware für die Montierung unter Linux. Dies ist der INDI-Server als Plattform für die Ansteuerung der astronomischen Hardware meiner Montierung und Kameras. Auch der Anschluss meiner Canon DSLR’s ist damit möglich. Die Software zur Nachführungskontrolle PHD2 gibt es glücklicherweise für alle Betriebssystem Plattformen. Siril und Gimp bieten alles was zur weiteren Bearbeitung der aufgenommenen astronomischen Rohbilder notwendig ist.

Folgende Software wird verwendet für:

  • Stellarium
    • Vorbereitung der Beobachtungen
    • Anfahren von Objekten
  • Mein Linux iOptron Commander
    • Grundeinstellungen vornehmen
    • für optische Beobachtungen zur Steuerung
    • nicht bei Astrofotografie
  • INDI-Server mit INDi-Starter
    • Hardware verbinden
      • Montierung
      • Guidingkamera
      • DSLR-Kamera
  • PHD2
    • automatische Kontrolle der Nachführung für Astrofotografie
    • verbindet über INDI-Server Guidingkamera und Montierung
      • alles über USB-Verbindungen
  • Siril
    • grundlegende astronomische Bildbearbeitung
      • BIAS, DARK, FLAT
      • Registrierung der Bilder
      • Stacking
      • fotometrische Kalibrierung
      • Background Gradienten
  • GIMP
    • Astro Nachbearbeitung
      • Bilder stretchen
      • Tonwerte
      • Rauschen
      • Glätten
      • Sättigung
      • Belichtung
      • Sterne verkleinern
      • Helligkeit/Kontrast
      • Beschriftungen